Stellenausschreibung Mitarbeiter (m/w/d) Sachbearbeiter Rechnungswesen in Saarbrücken

Aufgaben 

  • Kontierung, Digitalisierung und Buchung von Belegen
  • Onlinebanking, laufende Buchungen, Zahlungsverkehr, Lastschriftverfahren
  • Sachbuchungen, Kontenabstimmung, Vorbereitung Jahresabschluss
  • Unterstützung und Abstimmung mit dem Forderungsmanagement
  • Zusammenarbeit Rechnungserstellung und -buchung
  • Erstellung Berichte und Auswertungen

Wir erwarten:

  • Erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung 
  • Idealerweise Berufserfahrung in der Finanzbuchhaltung
  • Erfahrungen im Onlinebanking
  • Sicherer Umgang mit den gängigen Office-Programmen
  • Selbständigkeit, Flexibilität und Eigenmotivation
  • Gewissenhafte und organisierte Arbeitsweise

Wir bieten:

  • Ein motiviertes, junges Team, das Ziele mit Engagement und gegenseitiger Unterstützung erreicht
  • Eine Bezahlung angelehnt an den TV-L
  • Flexible Arbeitszeiten
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • Teilnahme am Betriebssport
  • Weiterbildungsangebote

Die Stelle hat einen Umfang von 30 bis 39,5 Wochenstunden – je nach Absprache – und ist ab 01.07.2024 zu besetzen. Bewerbungen, per E-Mail, bitte an:

Miteinander Leben Lernen gGmbH
z. Hd. Gerhard Köhn
Eschberger Weg 40
66121 Saarbrücken 

Telefon: 0681/68797-0
E-Mail: bewerbung@mll-saar.de
Facebook: www.facebook.com/miteinander.leben.lernen/

Von der Selbsthilfegruppe zum anerkannten Player

Die Geschichte des Vereins Miteinander Leben Lernen MLL e.V.
Irmtraud Schnell

Ziel des Beitrags ist es, deutlich zu machen, wie wichtig und zielführend für die Selbsthilfegruppe der Eltern von behinderten Kindern die Unterstützung durch Organisationen und Institutionen war, die der bis dahin herrschenden Bildungspolitik der Aussonderung ebenso kritisch gegenüberstanden. Von Eltern einer Selbsthilfegruppe 1984 gegründet, wurde der Verein Miteinander Leben Lernen auch getragen von einem Netz, das immer wieder politische Aktivitäten gemeinsam plante. Dieser für den Erfolg des Vereins entscheidende Faktor soll hier ebenso dargestellt werden wie die Vernetzung in den Bundestreffen der Landesarbeitsgemeinschaften über das Saarland hinaus.

Auch die Schwierigkeit, den Charakter einer Selbsthilfegruppe nicht zu verlieren, auch wenn seit den 1980er Jahren vielerlei professionelle Hilfsangebote gemacht werden, die seit 2013 im Rahmen einer gGmbH gefasst sind, soll Erwähnung finden. Und natürlich spiegelt die Arbeit des Vereins die politische Lage im Land wider, in Abhängigkeit von der Landesregierung und ihrer Öffnung für Integration oder ihrem Beharren auf dem Sonderschulsystem.

Der MLL hat von Rückenwind bis zu deutlichem Gegenwind und allem dazwischen von außen, aber auch intern schwierige Zeiten erlebt. Am Ende des Beitrags ist zu erwägen, welche allgemeinen Einsichten in die Geschichte der Integrations-/Inklusionsgeschichte über die Geschichte einer Landesarbeitsgemeinschaft hinaus gewonnen werden können.

Stellenausschreibungen Schulassistent*innen Saarlandweit

Wir suchen Saarlandweit Schulassistent*innen 

Aktuell verstärkt im Kreis

  • St. Wendel ( Namborn)
  • Neunkirchen 
  • Homburg 
  • Lebach  

Und schon in Planung für das kommende Schuljahr ab 26.August 2024

Eine bestimmte berufliche Qualifikation wird nicht vorausgesetzt. MLL unterstützt und begleitet Sie fachlich. Außerdem werden Sie in der Schule angeleitet. Wir freuen uns über engagierte Mitarbeiter* innen mit Empathie und Kommunikationsfähigkeit.

Ihre Aufgaben

orientieren sich am Unterstützungsbedarf der Schüler*innen und beinhalten z.B.:

  • Assistenz bei einfachen grundpflegerischen Leistungen (keine Behandlungspflege)
  • Assistenz bei einfachen alltags- und lebenspraktischen Tätigkeiten
  • Assistenz im Unterricht und bei schulischen Veranstaltungen
  • Unterstützung im sozial-emotionalen Bereich

Wir bieten 

  • Ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis (12,63€/Stunde)
  • Individuelle Einsatztplanung
  • Flexible Arbeitszeiten (10-35 St.. pro Woche) 
  • Verantwortungsvolle Personalführung
  • Teambesprechungen
  • Schulungen

Wir freuen uns auf Ihre Kurzbewerbung möglichst per Mail. Bitte teilen Sie uns schon in Ihrem Anschreiben mit, in welchem Stundenumfang Sie gerne arbeiten möchten und welche Orte für Sie gut erreichbar sind.

Schriftlich eingereichte Bewerbungsunterlagen können leider nicht zurückgeschickt werden. Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und Klarsichthüllen.Miteinander Leben Lernen gGmbH
Kennwort „Schulassistenz“
Eschberger Weg 40
66121 Saarbrücken
Telefon: 0681/68797-0
E-Mail: bewerbung@mll-saar.de
Facebook: www.facebook.com/miteinander.leben.lernen/

Fachkräfte für die Schulassistenz gesucht

Für den Einsatz an Schulen im Regionalverband Saarbrücken suchen wir mit der Qualifikation Dipl. Sozialpädagoge*in oder Bachelor Staatl. Anerkennung der Fachschule für Sozialpädagogik/Erzieher oder Vergleichbare

Ihre Aufgaben sind

  • Persönliche Begleitung des Kindes in der Schule und bei schulischen Veranstaltungen
  • Zusammenarbeit mit Eltern und Lehrer*innen
  • Gestaltung individueller Angebote
  • Gestalten inklusiver Lernsituationen im Klassenverband
  • Konflikt- und Krisenintervention, z.B. Gestaltung von Auszeiten
  • Einbringen von Fachkompetenz im schulischen System
  • Organisation von und Mitwirkung bei Planungs-, Beratungs- und Hilfeplangesprächen

Sie bringen mit

  • Bereitschaft, sich auf den Unterstützungsbedarf des Kindes einzulassen
  • Berufserfahrung bzw. Interesse/Fachkenntnisse in Inklusionspädagogik
  • Eigenverantwortung und Durchsetzungsvermögen
  • Kommunikations- und Reflexionsbereitschaft sowie Interesse an Teamarbeit

Wir bieten Ihnen

  • ein junges motiviertes Team
  • verantwortungsvolle Personalführung
  • Fortbildungen
  • Fitness Studio
  • Bezahlung angelehnt an TV-L
  • Der Stundenzahl pro Woche beträgt 10-25 Stunden
  • Alle Stellen sind zunächst befristet auf das Schuljahr 23/24

Bewerbungen, bevorzugt per Mail, schriftliche Unterlagen können nicht zurückgeschickt werden, bitte an:

Miteinander Leben Lernen gGmbH Judith Martin
Eschberger Weg 40
66121 Saarbrücken
E-Mail: bewerbung@mll-saar.de

Stellenausschreibung Integrationsassistent*in (m/w/d) in Spiesen-Elversberg

Miteinander Leben Lernen (MLL) sucht für die Arbeitsstelle für Integrationspädagogik (AfI) für den Einsatz in Spiesen-Elversberg eine Integrationsassistent*in (m/w/d) für die Begleitung und Unterstützung eines Kindern mit erhöhtem Förderbedarf in der Kindertagesstätte. Eine bestimmte berufliche Qualifikation ist nicht voraus gesetzt. Sie werden durch MLL angelernt.

Die Aufgaben

orientieren sich am Förderbedarf des zu unterstützenden Kindes und beinhalten z.B.:

  • Einfach pflegerische Tätigkeiten, hygienische Maßnahmen, wie Begleitung beim Toilettengang, Windeln etc.
  • Unterstützung bei und Hinführung zu Alltagsverrichtungen wie An- und Auskleiden
  • Hilfestellungen im Tagesablauf der Kita bei Aktivitäten und Beschäftigungen und bei der Durchführung heilpädagogischer Fördermaßnahmen
  • Begleitung im Umgang mit Grenzen und Bedürfnissen
  • Beaufsichtigung bei bewegungsintensiven Aktivitäten

Wir bieten:

  • Ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis (12,63€/Stunde)
  • im Umfang von 10 Stunden pro Woche
  • zunächst befristet auf das Schuljahr 2023/24
  • Verantwortungsvolle Personalführung
  • Team- und Fallbesprechungen
  • Fortbildungen

Wir freuen uns auf Ihre Kurzbewerbung möglichst per Mail. Schriftlich eingereichte Bewerbungsunterlagen können leider nicht zurückgeschickt werden. Bitte verzichten Sie auf Bewerbungsmappen und Klarsichthüllen.Miteinander Leben Lernen (MLL) gGmbH
Kennwort „Integrationsassistent*in AfI
Eschberger Weg 40
66121 Saarbrücken
Telefon: 0681/68797-0
E-Mail: bewerbung@mll-saar.de
Facebook: www.facebook.com/miteinander.leben.lernen/

Pressespiegel – Verein „Miteinander Leben Lernen“ fordert mehr Inklusion im Saarland

Audio | 19.03.2024 | Dauer: 00:04:10 | SR 3 – (c) SR 3

Menschen mit Behinderung brauchen mehr Alternativen zur Arbeit in Werkstätten, das fordert Traudel Hell vom Verein ‚Miteinander Leben Lernen‘ im Gespräch mit SR 3 Saarlandwelle. Zudem müsse in der Bildung Inklusion eine größere Rolle spielen. Der Verein feiert sein 40-jähriges Bestehen.

https://www.sr-audiothek.de/index.php?seite=7&id=138339

Pressespiegel – 40 Jahre aktiv für Teilhabe und gegen Ausgrenzung

28.02.2024 – SAARBRÜCKER ZEITUNG IM REGIONALVERBAND

SAARBRÜCKEN |(des) Miteinander Leben Lernen (MLL), vor 40 Jahren als Elterninitiative gegründeter Zusammenschluss für inklusives Lernen und Leben, erweitert seinen Radius. In Saarbrücken gibt es bereits zwei Wohngemeinschaften, in denen Studierende mit Menschen mit Beeinträchtigung zusammenleben. Jetzt hat MLL in Bliesransbach ein Haus gekauft, in dem inklusives Leben und Wohnen möglich werden soll. Derzeit wird an einem Konzept gearbeitet, dem der Umbau folgen soll. Seinen runden Geburtstag feiert der Verein mit Veranstaltungen; Höhepunkt des Programms soll ein Festakt am 26. Juni im Saarbrücker Schloss werden. Sein Motto: „Demokratie braucht Inklusion“. Der Aktivist für Inklusion, Raul Krauthausen, hält den Festvortrag.

Als Eröffnung des Jubiläumsjahres ist ein Vortrag von Professorin Vera Moser gedacht. Er orientiert sich an einer Äußerung des Deutschen Bildungsrates aus dem Jahr 1974: „Die Integration Behinderter in die Gesellschaft ist eine der vordringlichsten Aufgaben jedes demokratischen Staates.“ Vera Moser stellt dazu am 19. März die Frage: „Wie steht es um diese Aussage heute? (17 Uhr, Volkshochschule Saarbrücken). Bei der Gründung des Vereins MLL war das gleichberechtigte Leben von Menschen mit Behinderung als Kernelement der demokratischen Gesellschaft das zentrale Ziel.

Dr. Reinhard Stähling und Barbara Wenders werden sich im April mit inklusiver Bildung beschäftigen. Dazu wird der Film „Die Kinder von Berg Fidel“ von Hella Wenders gezeigt. (24. April, 16.30 Uhr: Vorträge, 19.30 Uhr: Film, beides im Saarbrücker Kino Achteinhalb). Bis zum Sommer folgt noch eine Fachtagung in Kirkel. Es geht um Inklusive Kinder- und Jugendhilfe, auch die Eingliederung soll spätestens ab 2028 im Jugendamt beheimatet sein – bislang ist der Verhandlungspartner das Landesamt. 2024 soll in allen Bundesländern ein „Verfahrenslotse“ in den Jugendämtern installiert werden. Daniel Thomsen wird berichten, wie in Nordfriesland die inklusive Kinder- und Jugendhilfe schon in den 2000er-Jahren umgesetzt wurde: „Am Anfang ist die Haltung“ lautet sein Thema. (Fachtagung am 9. Juli, ab 19 Uhr, Arbeitskammer Kirkel). Weitere Referenten: Prof. Dr. Anne-Dore Stein:

„Auftrag inklusive Lösung – Herausforderung für das Jugendamt“ und Prof. Dr. Albrecht Rohrmann: „Bedarfsermittlung – kommunale inklusive Infrastruktur“.

Pressemeldung – Lebendige Diskussionen zur Auftaktveranstaltung im Jubiläumsjahr

24.03.2024

Am Dienstagabend eröffnete Miteinander Leben Lernen (MLL) sein Jubiläumsjahr mit einem Vortrag zum Zusammenhang von Demokratie und Inklusion. Die Hausherrin der VHS Saarbrücken, Dr. Carolin Lehberger, begrüßte die Gäste und wies auf die Bedeutung der VHS als offenen Bildungsort für Menschen aller Schichten, Interessen und Talente hin.

Pressemeldung – Lebendige Diskussionen zur Auftaktveranstaltung im Jubiläumsjahr weiterlesen