Foto mit Text Inklusion ist unser Weg

Miteinander Leben Lernen (MLL)

Ilse Blug nach schwerer Krankheit gestorben

Foto Ilse BlugEine unermüdliche Kämpferin für die Rechte von Menschen mit Behinderung und deren Eltern.

Ilse Blug verfügte über eine Lebensenergie, wie nur wenige Menschen. Mit dieser Energie ebnete sie ihrem 1987 mit einem Unterstützungsbedarf geborenen Sohn den Weg. Gleichzeitig unterstützte sie Eltern in ähnlichen Situationen. Als Geschäftsführerin des Vereins Miteinander Leben Lernen (MLL) trug sie seit 1992 maßgeblich zum Aufbau von inklusiven Strukturen im Saarland bei. Dass Kinder mit Behinderung eine wohnortnahe Kindertagesstätte und später eine wohnortnahe Regelschule besuchen können, dass es für Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsame Freizeit- und Ferienangebote gibt, inklusive Wohnangebote für junge Menschen mit Unterstützungsbedarf und für diese auch Arbeitsplätze auf dem ersten Arbeitsmarkt geschaffen wurden, ist maßgeblich ihrer Schaffenskraft zu verdanken.

Ilse Blug hat gesellschaftliche Ziele auch gegen Widerstände durchgesetzt, sie hat überzeugt und gekämpft und mit großer Beharrlichkeit Strukturen verändert. Auch in kontroversen Diskussionen blieb Ilse Blug dem Gegenüber stets zugewandt auch dem, der ihre Bestrebungen nicht teilte oder sogar bekämpfte.

Miteinander Leben Lernen hat sich unter ihrer Führung von einer Eltern- und Selbsthilfeinitiative mit 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu einem bedeutenden freien sozialen Träger mit inzwischen mehr als 500 Angestellten entwickelt.

Am 24. Juli 2019 ist Ilse Blug im Alter von 65 Jahren nach langer, schwerer Krankheit gestorben. Wir sind sehr traurig über den Verlust.

Herzlich Willkommen bei Miteinander Leben Lernen (MLL)

dem Verein zur Förderung gemeinsamen Lebens und Lernens behinderter und nicht behinderter Menschen.

Aktuelles

  • Elternforum Inklusion 26. September 2019 Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf in Regelschulen Zum 5. Mal veranstaltet Miteinander Leben Lernen (MLL) das Elternforum Inklusion. MLL und die Arbeitskammer ...
  • Miteinander Leben Lernen sorgt für Inklusion im Sport 3. September 2019 Ein Stück saarländische Geschichte schreiben und beim Hartfüssler Trail 2019 mitlaufen. Vanessa, Teilnehmerin von Freizeit Inklusive, freut sich, dass ihr beides ...
  • Impressionen aus dem Norden 21. August 2019 Die Sommerferien sind vorbei und alle unsere Sommerfahrer sind gut gelaunt, braungebrannt und tollen Erlebnissen im Rucksack wieder zurück. Die Ostseefahrer haben ...

Stellenausschreibungen

Das Jahresprogramm von Freizeit Inklusive ist erschienen.

Das neue Jahresprogramm von Freizeit Inklusive für 2019 ist hier und kann ab sofort runter geladen werden.

Inklusion: Von Anfang an – Schritt für Schritt

Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die aufgrund einer Behinderung oder Verhaltensauffälligkeit zur uneingeschränkten Teilhabe eine besondere Betreuung und Hilfe benötigen, bieten wir eine individuelle Unterstützung auch außerhalb ihres Zuhauses.
Mehr über Inklusion

IHD BildRegelschule

Unsere Schulassistent*innen begleiten Kinder und Jugendliche mit Unterstützungsbedarf beim Besuch der Regelschule. Das Aufgabengebiet umfasst u.a. pflegerische Hilfestellungen, Aufsicht und Motivation während der Schulstunden einschließlich der Pausen.
Mehr über Schulassistenz hier

BVI BildAusbildungs- und Berufsvorbereitung

Jungen Menschen mit Unterstützungsbedarf bietet unser Berufsvorbereitungsbereich eine intensive Förderung, um gemeinsam und schrittweise einen geeigneten Praktikumsplatz, eine Ausbildung oder einen Arbeitsplatz zu finden.
Mehr über unsere Berufsvorbereitung Inklusive (BvI) hier

WI BildWohnen

In unseren beiden Wohngemeinschaften leben junge Menschen mit und ohne Behinderung unter einem Dach. Hier helfen sich alle gegenseitig und organisieren ihr Leben in der WG. Eine Betreuung erfolgt je nach Assistenzbedarf durch unsere professionellen PädagogInnen und Pflegekräfte.
Mehr über Wohnen Inklusive (WI) hier

FI BildFreizeit und Ferien

Kindern, Jugendlichen und junge Erwachsenen mit besonderen Bedürfnissen bieten wir Unterstützung bei der Freizeitgestaltung und Ferienplanung. Unser Ziel ist es, durch inklusive Freizeitangebote ein gemeinsames Leben zu fördern und dabei auch Eltern und Familienangehörige zu entlasten.
Mehr über die Angebote von Freizeit Inklusive (FI) hier

Projekte BildProjekte

In den einzelnen Bereichen von Miteinander Leben Lernen werden zusätzliche Projekte angeboten, die über einen bestimmten Zeitraum von unterschiedlichen Geldgebern gefördert werden.
Mehr über die Projekte der MLL hier