Mit Freizeit Inklusive durch den Corona Sommer

Wochenlang waren Schulen und außerschulische Lernorte geschlossen. Auch wir konnten unseren Teilnehmenden zunächst nur wenig Freizeitangebote machen. Dann standen die Sommerferien vor der Tür und der Urlaub stand unter dem Zeichen von Corona.

Um unseren Teilnehmenden auch während Corona Ferienaktivitäten bieten zu können, änderten wir von Freizeit Inklusive unser ursprüngliches Programm und passten es der neuen Situation an. Wir verkleinerten die Gruppen und entwickelten ein Hygienekonzept, um Ferienaktivitäten mit Abstand und Spaß anbieten zu können.

So gab es drei kleinere Gruppen, die auf Reisen gingen und darüber hinaus eine Vielzahl regionaler Aktionen z.B. Aktionen am Losheimer See oder Klettern an den Kirkeler Felsen. Ein ganz besonderes Highlight waren die Walderlebnistage in Kooperation mit dem NABU. Jeden Freitag erlebten Kids und Jugendliche Abenteuer im Urwald vor den Toren Saarbrückens. Zum ersten Mal wurden auch die Gruppenaktivitäten wie Klettern, Tanzen, HipHop und Chance to Dance durch den ganzen Sommer angeboten. Dazu kamen Aktionen wie Sport- und Spieletage, Kreativworkshops und Stammtische für die Älteren, so dass für alle Daheimgebliebenen ein buntes Programm durch die gesamten Sommerferien angeboten werden konnte.
Und auch jetzt nach den Sommerferien gibt’s Aktivitäten für kleine Gruppen. Z.B. jeden 3. Samstag im Monat Tanzen, Musik und Percussion in Kooperation mit 2. Chance e.V. oder Kochworkshops in Kooperation mit Pugis e.V.